Beitrag speichern und ausdrucken:

VOX, die 2. und letzte

Entscheidung gefallen

Ich habe mich nach einigen Rücksprachen mit meinem Freund endgültig dagegen entschieden, das Fernsehen in mein Leben zu lassen.

Im Scherz meinte sein Vater: „Wenn sie uns 20.000 Euro geben, dürfen sie in unserem Haus filmen…“

Aber im Ernst.

  1.  Ich möchte weder, dass mein Chef statt von mir von Kollegen oder direkt aus dem Fernsehen erfährt, welche Pläne ich habe.
  2. Ich fürchte um meine Privatsphäre und darum, wie ich am Ende im Zusammenschnitt dargestellt werde.
  3. Es wäre eventuell etwas anderes, wäre nur ich davon betroffen. So aber wären mindestens 4 andere Personen Teil „meines“ Experiments.
  4. Ich möchte meinen letzten richtigen Urlaub dieses Jahr nicht dafür opfern, mindestens die Hälfte der Zeit von einem Kamerateam begleitet zu werden und „Szenen“ zu stellen, statt mein Leben zu leben.

ochnc3b6c3b6c3b6 Auf und davon (2)Klappe zu, Affe tot. Diese Idee ist also abgehakt.

Zwar werde ich mein Profil auf besagter Seite nicht löschen, aber ich werde einfach andere Angebote forcieren. Immerhin sind dort auch seriöse Ausschreibungen im Bereich „irgendwas mit Medien“ zu finden.

Comments

  1. Bei mir hatte sich im letzten Jahr auch dieser Sender wegen einer Auswanderersendung gemeldet. Ich kam zu dem gleichen Ergebnis wie du – vor allem Punkt 2 und 3 – und hab’s sein lassen. So wichtig sind die 5 Minuten Ruhm nicht.

    • Nee, der „Ruhm“ nicht, aber das Geld hätte meinem Konto ganz gut zu Gesicht gestanden 😀 Allerdings muss ich gestehen, ich bin dann doch zu idealistisch und will die Zeit lieber genießen. Wird ohnehin wieder viiiieeel zu kurz sein! In der Hinsicht versteh ich voll, was Du meinst! 🙂

      • Ja, das Geld wär‘ schon ganz nett gewesen. Aber wie auch bei meinem Spontanumzug habe ich mir gedacht, dass Geld nicht alles ist. (Wenn du Geld und Sicherheit willst, dann bleibe lieber in Deutschland. Ökonomisch und sozial ist es da einfach mal besser.) Ich habe mir auch so eine Folge Auswanderersendung auf Youtube reingezogen und dann gedacht, dass es wichtiger ist, seine Würde zu bewahren. 😉

        • Nein Geld ist nicht alles. Leider sieht das die Kfw-Bank nicht auch so. Aber selbst wenn ichs deswegen wollte, könnt ichs nicht (hierbleiben). Mich macht dieser Fernbeziehungskram langsam fertig. Ich frag mich schon die ganze Zeit, wie ich das noch n ganzes Jahr aushalten soll. Aber das hat für mich Vorrang vor allem. Der Rest wird sich ergeben. (Sofern ich ihn nicht vorher irgendwie geregelt krieg.)

          • Ich hab‘ mich das ganze 8 Jahre gefragt. Heute weiß ich nicht mehr, wie ich das ausgehalten habe, aber es ging offensichtlich irgendwie. Ich drücke dir alle Daumen dafür, dass du deine Belange geregelt bekommst. Dann klappt es vielleicht auch schon eher mit dem Auswandern. 🙂

          • In 8 Jahren hab ich die big, old 4 vornedran…das geht auf gar keinen Fall 😀
            Und die Belange zu regeln hab ich schon angefangen am Tag nachdem wir uns entschieden hatten, wer wohin geht, ehrlich gesagt 🙂
            Es MUSS einfach früher klappen!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: