Beitrag speichern und ausdrucken:
  1. Das Meer vor der eigenen Haustür ist ein mit nichts zu vergleichender Luxus. <3

    1.1. Ausnahme: nachts! Das ist (schon knöcheltief) ganz schön gruselig, wenn man nicht damit vertraut ist.

  2. Stechmücken sind natürliches Feindbild und machen hypersensibel auf alles, was flattert und / oder mich fliegenderweise streift. >:(

    2.1. Autan ist eine tolle Erfindung.

    2.2. Atmet sich und schmeckt aber scheußlich – selbst in der „Tropical“-Version. :/

    2.3. Und ist viel zu schnell leer.

  3. 24 Stunden am Tag kurze Hosen sind meine erklärte, neue Lieblingskleidung.
    m
  4. Ich bin erblondet! 😉
    m
  5. Ich bin braun gebrannt! <3
    m
  6. Im September geht die neue Staffel „Unti e bisunti“ auf Sendung! <3

    picsart_1439062295049 10 Erkenntnisse nach 10 Tagen (süd-)italienischem Sommer
    Werbung für die neue Staffel „Unti e bisunti“.
  7. Acatalac‘ heißt so viel wie „Kauf‘ Wasser ein“ (Acquista l’acqua).

    7.1. Mein Dialektverständnis wächst tagtäglich – bilde ich mir ein, so lange bis ich Leute aus umliegenden paesi sprechen höre… 😀

  8. Bei solch frei gestaltbaren Öffnungszeiten hätte ich gern einen eigenen Laden.

    8.1. Mittags 2 bis 3 Stunden geschlossen für Mittagessen und anschließenden sonnelino.
    m
    8.2. Sonntags abends auch schon mal zwischen 17.00 und 21.00 Uhr (oder später) nochmal öffnen, wenn man lustig ist.

  9. Bei solch frei gestaltbaren Öffnungszeiten macht Shoppen echt Spaß… 😀

    9.1. Vgl. #8.1.

    9.2. Vgl. #8.2.

  10. Ich denke schon wieder viel zu oft daran, dass ich nur noch knapp eine Woche hier bin. 🙁

    10.1. Überlege, alle Zelte abzubrechen und einfach zu bleiben.

    10.2. Erwäge, Familienmitglieder mit Wohnungsauflösung und der Spedition meiner Habseligkeiten nach hier zu beauftragen.

    10.3. Verwerfe die Gedanken (#10.1. & #10.2.) traurigerweise wieder, weil das wohl ökonomischer Kamikazeaktion gleichkäme.

    10.4. Och Mann! 🙁

    10.5. Versuche die verbleibende Zeit so gut es geht zu genießen und mit positiven Gedanken und Erfahrungen zu füllen. 🙂

Comments

  1. Ach, Du! Deine Gedanken sind total süß! Und ich erkenne mich selbst in Vielen wieder. Hab‘ Geduld und vertraue auf den richtigen Moment. Dein Liebster hat ja jetzt wieder Arbeit und, sobald diese sicher ist, könnt ihr schon besser planen :).

    • Jaaaa hehe Geduld und ich sind nicht die besten Freunde zugegeben 😀 aber ich üb mich fleißig in eben jener. Gezwungenermaßen 😉
      Aber es ist schon mal schön zu lesen, dass das jemand nachvollziehen kann 🙂 Immer wieder Danke für deine lieben Worte <3

Write A Comment