Beitrag speichern und ausdrucken:

Ja, gar nicht so einfach, zu sagen, ob es der, die oder das Gianicolo ist. Je nachdem ob man ihn / sie / es als Aussichtspunkt, Aussichtsplattform oder das … äh, ok, also dann nur der oder die Gianicolo. Komischerweise finde ich, klingt das Gianicolo im Deutschen aber am besten. 😀

Ist eigentlich auch völlig egal, aber irgendeine Einleitung brauchte ich nunmal. 😉

Wir nähern uns insgesamt langsam dem Ende meiner Rom-Reihe. Zumindest soweit ich das im Moment überblicke. Es fehlt nicht mehr viel, dann berichte ich wieder über andere Teile Italiens und überhaupt andere Dinge. Versprochen. 😀 Muss ja auch mal wieder was Abwechslung hier rein. Immerhin heißt der Blog “Italien und ich” und nicht “Rom und ich”.

So, aber bevor wir das Kapitel Rom für’s Erste bald beenden, möchte ich Euch mit dem Gianicolo noch ein Kleinod ans Herz legen.

Wem der Ausblick von der Kuppel des Petersdoms gefallen hat, der wird am Gianicolo aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Plus: Der Gianicolo ist aber mehr als eine Aussichtsplattform. Er ist wie eine kleine, grüne Oase inmitten der Stadt, die auch von Einheimischen viel und oft frequentiert wird.

Vom Gianicolo aus liegt Euch Rom zu Füßen und unser alter Bekannter Vittorio Emanuele II. hat hoch zu Ross ein wachendes Auge auf Euch. 


Roma 9. Il Gianicolo

Il Gianicolo è un ottimo esempio per quanto è complicato la lingua tedesca. Perché non è abbastanza chiaro quale articolo c’è da mettere. Questo però è un discorso che lasciamo ai tedeschi d’avere. 😉

Per quanto lo posso valutare, sembra che si stia avvicinando la fine della mia seria di Roma. Manca poco che vi racconto da altre parti dell’Italia e da altre cose in generale. Promesso. 😀 E sii solo per un cambio. Tanto il nome del mio blog mica è “La Roma ed io” ma “L’Italia ed io”.

Ma prima che chiuderemo il capitolo romano un una delle prossime puntate vorrei ancora raccomandarvi un vero gioiello romano: Il Gianicolo.

A chi è piaciuto la vista dalla cupola della Basilica di San Pietro, amerà quella dal Gianicolo.

Più: Il Gianicolo è molto di più che un belvedere. E‘ una piccola, verde oasi immersa in Roma che viene frequentata molto e spesso anche dai locali.

Guardata dal Gianicolo, Roma vi ci mette ai piedi e il nostro vecchio amico Vittorio Emanuele II. vi tiene d’occhio a cavallo.

Comments

  1. Wow! Voll schön 🙂 Ich kann mich gar nicht erinnern, ob ich dort oben war. Ist das da, wo das Schlüsselloch ist, durch das man den… Petersdom (?) sehen kann? Wenn nicht, dann war ich da, glaube ich, nicht. Aber ich merke es mir für den nächsten Rom-Aufenthalt.

    Liebe Grüße
    Barbara

    PS: Ich finde ganz eindeutig „der Gianicolo“ am besten. Es ist doch „der Hügel“!

  2. Das ist ja ein großartiger Platz! Ich will unbedingt nochmal nach Rom und dann werde ich dort hinfahren. Danke für den Tipp!

Write A Comment