Category

Fundstück Mai

Category

2.000 € für einen Umzug nach Ligurien Dass italienische Dörfer mit überdurchschnittlicher Abwanderung der jungen Generation zu kämpfen haben, ist hinlänglich bekannt. Auch bei uns. Legambiente, eine italienische Naturschutzorganisation, schätzt, dass dieses Phänomen an die 2.500 italienische Gemeinden betrifft. Um dem entgegenzuwirken beweisen einige Bürgermeister großen Einfallsreichtum. Während einer mit ankommenden Flüchtenden seiner vom Überaltern und Aussterben bedrohten Stadt neues Leben einhaucht, versucht ein anderer es mit dem ältesten Argument der Welt: Geld. 2.000 € Begrüßungsgeld in Bormida ab 2018 Bürgermeister Daniele Galliano wirbt auf seinem Facebookprofil damit, dass er jedem, der seinen Wohnsitz nach Bormida verlegt, ein Begrüßungsgeld von 2.000 € erhalten wird – und das bei Mieten zwischen 50 und maximal 120 € pro Monat. Aktuell ist man in der Gemeinde anscheinend dabei, die Möglichkeiten und Details eines solchen Begrüßungsgeldes auszuhandelnd und rechtlich sauber in trockene Tücher zu wickeln. Ab 2018 soll es losgehen: Für jeden Miet- oder…