Wer über Skiurlaub in Italien nachdenkt wird unweigerlich zunächst einmal an Reiseziele wie das Alto Adige, das Piemont, das Valle d’Aosta und vielleicht gerade noch so an Pisten in der Lombardei oder Toskana denken. Südliche Regionen hingegen kommen da selbst dem begeistertsten Skifanatiker eher weniger in den Sinn. Denn die sind ja eigentlich auch eher als Sommerreiseziel mit Strand und Meer bekannt. Aber, wer hätte das gedacht? Auch in Süditalien kann man Skifahren!

Ab in den Süden!

Wenn ihr also für den nächsten Skiurlaub in Italien mal ein etwas ungewöhnlicheres Wintersportziel sucht, dann orientiert euch doch mal an den südlichen Apenninen entlang. Unerwarteter Weise erheben sich dort viele Ski-Anlagen und Seilbahnen und Abfahrten, die auch den hohen Ansprüchen erfahrenster Wintersportler gerecht werden. Warum also nich zur Abwechslung mal die Alpen hinter euch lassen, die sowieso im Winter dies- und jenseits der Grenzen überfüllt sind und einen Skiurlaub in Süditalien forcieren?

Kalabrien als Reiseziel für Skiurlaub in Italien?

Denkt ihr bei Kalabrien auch zuallererst an karibische Sandstrände und die tiefblauen Weiten des Mittelmeeres? Nun, dann wird es Zeit dieses zwar wundervolle, aber doch irgendwie einseitige Bild der süditalienischen Region zu vervollständigen.

Skiurlaub in Italien - Sila-Skigebiet in Kalabrien

Kalabrien in der Skisaison bietet euch gleich mehrere Optionen. Das Gebirgsmassiv Sila im gleichnamigen Nationalpark etwa. Dort warten in Camigliatello auf rund 1.800 Metern Höhe eine blaue (Gefälle von ca. 25 %)  und eine rote (Gefälle bis ca. 40 %) Piste auf euch.  Auf fast der gleichen Höhe liegen die Pisten von Palumbo. Der Ort verfügt außerdem auch noch über eine ein Kilometer lange Bobbahn und eine Eislauffläche. Eine ebenbürtige Alternative stellt die Gemeinde Gambarie dar, wo ihr neben blauen und roten, sogar schwarze (Gefälle > 40 %) Pisten findet, die bis etwa 10 km vor die Straße von Messina verlaufen. Der Blick über die kalabrische Küste ist ein echtes Highlight während der Abfahrt. Das dürfte euren Skiurlaub in Italien um einen unvergleichlichen Aspekt bereichern.

Lieber Langlauf statt Abfahrt? Dann könnte Carlomagno eine Überlegung wert sein. Oder die Skipiste auf dem Monte Curcio mit rund 1.900 Metern Höhenlage.

Skiurlaub auf Sizilien? Warum nicht?

Atemberaubende Landschaft wartet in Sizilien das ganze Jahr auf euch. Aber in den Wintermonaten verwandelt diese sich in optimales Abfahrtsgelände für einen ungewöhnlichen Skiurlaub in Italien.

Wenn nämlich die Temperaturen sinken, verwandelt sich der sonst so hitzige Ätna in ein ideales Skigebiet. Auf der Südseite liegt der Skiort Nicolosi, am Nordhang Linguaglossa. Beide Pisten sind bestens geeignet für alpinen Skilauf,  Nordische Kombination (Langlauf und Skispringen) und Tiefschneefahren gleichermaßen. Sie bieten also auch Extremskifahrern und Wintersportlern perfekte Bedingungen. Und darüber hinaus auch noch ein unvergleichliches Panorama. Skifahren auf dem Ätna ist ganz sicher alles andere als ein gewöhnliches Erlebnis.

Euch zieht es eher in den Westen der Insel? Auch okay. In der Nähe von Palermo ist Piano Battaglia gelegen. Dort wartet die Madonie auf euch. Auf knapp 1.600 Metern Höhe befinden sich auf dem namensgebenden, antiken Schlachtfeld, auf dem im 11. Jahrhundert der blutige Kampf um Sizilien zwischen Muslimen und Normanne ausgetragen wurde, zwischen Skiliften und Pisten viele Almhütten und Ferienunterkünfte. Hier könnt ihr nicht nur Langlauf praktizieren, sondern mit etwas Glück sogar Nordlichter über den Himmel flackern sehen! Carbonara und Piano Cervi gelten, neben der 5 km langen Loipe von Piano Battaglia, als die schönsten Gegenden, die man auf Skiern erkunden kann.

Skiurlaub in Italien - Nicolosi Skigebiet Sizilien

Ungeahnte Abfahrtsfreuden: Zum Skifahren nach Sardinien

Wie man es von einem süditalienischen Reiseziel erwartet, ist natürlich auch Sardinien eher für seine beliebte Costa Smeralda bekannt. Doch den Bruncu Spina sollte man im Winter als Skifahrer unbedingt auf dem Schirm haben.

Auf über 1.800 Höhenmetern könnt ihr in den Gebieten zwischen den Gemeinden Fonni, Desulo und Villagrande Strisaili euren ganz persönlichen Winterfreuden nachgehen. Hier befinden sich vier Abfahrtspisten mit einer Gesamtlänge von 4 Kilometern, zwei Skilifte und ein 200 Meter langer Seillift. Die Skisaison dauert hier im Durchschnitt von Dezember bis März an – ist also auch für Kurzentschlossener 2019 noch ein dankbares Ziel für einen Skiurlaub in Italien der etwas anderen Art.

Wann ist Skisaison in Süditalien?

Natürlich weicht die Skisaison im Süden latent von der in Österreich und Norditalien ab. Für Arbeitnehmer, die ihren Urlaub aber rücksichtsvoll um den ihrer Kolleginnen und Kollegen mit Kindern herum planen, kann das genau das Richtige sein. 😉

Hinzu kommt, dass besonders der Ätna auch noch eine andere Gefahr für die Skisaison darstellt. Erst vor wenigen Wochen war er ausgebrochen und hat damit die Skisaison 2018/19 nach hinten verschoben. Erst seit dem 08. Januar 2019 sind die Skipisten auf der Nordseite des Vulkans für den Betrieb geöffnet. Auch die Pisten von Gambarie am Aspromonte wurden erst am 04. Januar für den Publikumsverkehr freigegeben und Piano Battaglia auf Sizilien ist gar noch immer geschlossen (Stand: 18. Jan. ’19) – allerdings nicht, wie man meinen könnte, wegen mangelnden Schneefalls. Ganz im Gegenteil. Die Metropolitanstadt Palermo kommt mit den administrativen Dingen nicht hinterher, weshalb die Betreiber der Skipisten noch keine Gäste empfangen konnten.

Es macht also Sinn, wenn ihr euch informiert, bevor ihr euren Skiurlaub in Süditalien bucht. Das geht für Piano Battaglia etwa hier, für Bruncu Spina hier (Vorsicht – nehmt hier lieber Kontakt per E-Mail oder Anruf auf, die Seite ist aktuell auf dem Stand von Anfang 2018!) und für Camigliatello, Palumbo oder Gambarie zum Beispiel hier.

Jetzt bin ich natürlich neugierig: • Kommt ein Skiurlaub in Italien für euch in diesen Gefilden in Frage? • Habt ihr vielleicht sogar schon mal einen dort verbracht? • Kennt ihr Kalabrien, Sizilien und Co. von seiner winterlichen Seite? Ich freu mich auf Meinungen und Erfahrungen von euch in den Kommentaren hier und bei Facebook. 🙂


Skiurlaub in Italien Pinterest

4 Comments

  1. Ich hätte ja auch an Strand, Sonne und Meer gedacht. Nicht an Schnee. Überall ist Schnee. Brrrr.

  2. Ehrlich gesagt hätte ich auch nie an Süditalien als Ziel für Skifahrer gedacht. Deine Fotos zeigen allerdings, wie schön dort auch der Winter sein kann.

    • Ja, ich glaube, das haben viele nicht auf dem Schirm. 🙂 Wer Winter und Wintersport mag, kann dort sicher einen besonderen Winterurlaub verbringen. 🙂

Write A Comment