Tag

Cornetto

Browsing

Das italienische Frühstück ist ein kleines Faszinosum. Also klein eh, weil es in der Regel aus einem kleinen Kaffee mit Cornetto (Hörnchen bzw. Neudeutsch Croissant) wahlweise mit oder ohne Füllung bzw. Marmelade oder Nutella bestrichen oder eben nicht, einem kleinen Kaffee mit Zwieback, wahlweise mit Marmelade oder Nutella oder nichts, oder einem kleinen Kaffee mit Biscotti (also Butterkeks, der bereits erwähnte Zwieback, oder extra dafür gedachte Frühstückskeks) besteht. Allein aufgrund der Schnelligkeit, mit der es – hihi – abgefrühstückt ist, wird das italienische Frühstück auch gerne unterwegs eingenommen. Und mit unterwegs meine ich: die Bar um’s Eck. Kaffee 1 Euro, das Cornetto ebenfalls oder vielleicht 1.50 Euro. Woran nun kann man festmachen, dass das Frühstück in der Bar eine recht übliche Angelegenheit in Italien ist? Ganz einfach. Am Fußboden. 😉 Üblicherweise bekommt man das Cornetto auf einem Unterteller serviert – oder gar nur in eine Serviette gewickelt – und isst…

Heute bin ich vielleicht etwas pathetisch, aber ich muss das unbedingt loswerden. In der italienischen Fernsehwerbung verfolgt mich seit Monaten dieser Cornetto-Eis-Werbespot, von der mir dieser Song einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Gestern hab ich das erste Mal das Originalvideo gesehen und fass es immer noch nicht, dass mir ausgerecht ein “schnödes” Werbelied so einen sprichwörtlichen Tritt in den Allerwertesten verleiht und mich ausgerechnet ein Werbelied nicht mehr loslässt… Langnese ist doof! So! 😉 Jedenfalls ermutigt mich Cesare Cremonini mit seinen Worten gehörig. Ich hab mir mal die “Mühe” gemacht, den Text (frei) zu übersetzen. Gute Reise, egal ob Abfahrt oder Ankunft, sei’s für den Rest deines Lebens oder nur für einen Tag, sei’s für immer oder nur eine Sekunde lang. Die Magie besteht darin, den Weg ein wenig zu genießen. Ganz gleich, mein Schatz, in jedem Fall geh’, pack’ die Koffer und mach die Lichter aus daheim.…