Tag

Eis

Browsing

Heute bin ich vielleicht etwas pathetisch, aber ich muss das unbedingt loswerden. In der italienischen Fernsehwerbung verfolgt mich seit Monaten dieser Cornetto-Eis-Werbespot, von der mir dieser Song einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Gestern hab ich das erste Mal das Originalvideo gesehen und fass es immer noch nicht, dass mir ausgerecht ein “schnödes” Werbelied so einen sprichwörtlichen Tritt in den Allerwertesten verleiht und mich ausgerechnet ein Werbelied nicht mehr loslässt… Langnese ist doof! So! 😉 Jedenfalls ermutigt mich Cesare Cremonini mit seinen Worten gehörig. Ich hab mir mal die “Mühe” gemacht, den Text (frei) zu übersetzen. Gute Reise, egal ob Abfahrt oder Ankunft, sei’s für den Rest deines Lebens oder nur für einen Tag, sei’s für immer oder nur eine Sekunde lang. Die Magie besteht darin, den Weg ein wenig zu genießen. Ganz gleich, mein Schatz, in jedem Fall geh’, pack’ die Koffer und mach die Lichter aus daheim.…

In den letzten Tagen, während die Temperaturen stetig höher kletterten und mein Freund einen neuen Rekord darin aufstellte, zu erwähnen, wie heiß es doch wäre, waren wir nahezu täglich in der Eisdiele. Muss man erwähnen, dass meinem Freund die Besitzer bekannt sind?! Als wir also das erste Mal in der Eisdiele seines Vertrauens ankommen, mache ich mich zunächst mal noch mit den Gegebenheiten des Eiseinkaufs und der Sortenauswahl vertraut. (Zwei unterschiedliche Variationen Pistazieneis – ich bin im Himmel!) Als wir dann an der Reihe sind, bestell ich meine drei ausgeguckten Sorten und während die Eisverkäuferin mir die – selbstverständlich hausgemachten – Eisbällchen in die Waffeln manövriert, fragt sie plötzlich meinen Freund, woher ich denn sei. Versteht mich richtig – ich habe ja zuvor ein paar Worte mit ihr gewechselt, sie sollte also zumindest geahnt haben können, dass ich zumindest des italienischen Grundwortschatzes mächtig bin. Dass mein Akzent mich verrät, okay,…